Empfehlungsmanagement

Mit cmxOrganize kann gezielt auf Veranstaltungen hingewiesen werden:

  1. als Verlinkung in einer E-Mail
  2. über die Applikation „Empfehlung“ in den Veranstaltungsdetails im Internetauftritt. Dazu muss die Applikation im Webdokument „Veranstaltung“ eingebunden sein und auf aktiv stehen
Bild
Veranstaltungen können als 
  • Alternative
  • Fortsetzung
  • Ergänzung
  • Wiederholung
  • Voraussetzung
zueinander in Verbindung gebracht und beworben werden.
Für das Bewerben von Veranstaltung in E-Mails stehen folgende Nachrichtenvorlagen zur Verfügung:

  • Kursabsage mit Alternative
  • Information zur Veranstaltungsalternative
  • Information zur Veranstaltungsfortsetzung
  • Information zur Veranstaltungsergänzung
  • Information zur Veranstaltungswiederholung
  • Information zur Veranstaltungsvoraussetzung

In den Nachrichten werden nur Veranstaltungen als Link ausgegeben,

  1. die eine Publikation haben (im Internetauftritt angezeigt werden)
  2. die sich in der Phase „Durchführung" befinden
  3. Die heute oder in der Zukunft beginnen
Die Verbindung der zu empfehlenden Veranstaltungen geschieht über die Applikation "Empfehlung" in der Veranstaltung. Falls diese Applikation nicht angezeigt wird, kann diese über „Applikation hinzufügen“ eingefügt werden.

In der Applikation "Empfehlung" können Veranstaltungen in zwei Richtungen verknüpft werden:

  • Diese Veranstaltung empfehlen
  • Andere Veranstaltung empfehlen

Veranstaltungen in der Applikation „Empfehlung“ empfehlen / verknüpfen

  • Klick auf „Diese Veranstaltung empfehlen“
Wird dieser Link angeklickt, kann die Veranstaltung, in der man sich befindet als Alternative, Fortsetzung, Ergänzung, Wiederholung oder Voraussetzung zu einer anderen Veranstaltung empfohlen werden.

  • Klick auf „Andere Veranstaltung empfehlen“
Wird dieser Link angeklickt, kann eine andere Veranstaltung als Alternative, Fortsetzung, Ergänzung, Wiederholung oder Voraussetzung zu der Veranstaltung, in der man sich befindet, empfohlen werden.

Diese Veranstaltung empfehlen

Nach dem Klick auf „Diese Veranstaltung empfehlen“ erscheint eine Zeile, in der nun 
  1. definiert wird, ob es sich bei dieser Veranstaltung um eine Alternative, Fortsetzung, Ergänzung, Wiederholung oder Voraussetzung handelt (Intention). Durch den Klick auf die Punkte gelangt man zur Auswahl: Bild
  2. die Veranstaltung ausgewählt wird, zu der die Veranstaltung, die an erster Stelle steht und in der wir uns befindenBild

Eine andere Veranstaltung empfehlen

Nach dem Klick auf „Andere Veranstaltung empfehlen“ erscheint eine Zeile, in der nun 

  1. ausgewählt wird, welche andere Veranstaltung zu der Veranstaltung, die an zweiter Stelle steht und in der wir uns befinden empfohlen werden soll. Durch den Klick auf die Punkte gelangt man zur Auswahl der Veranstaltungen: Bild
  2. definiert wird, ob es sich bei der Veranstaltung, die soeben eingefügt wurde, um eine Alternative, Fortsetzung, Ergänzung, Wiederholung oder Voraussetzung handelt (Intention) zu dieser Veranstaltung handelt:Bild

Anwendungsbeispiele

1. Verknüpfung von Empfehlungen - in der Planungsphase 

Bereits in der Planungsphase macht es Sinn, sich über Möglichkeiten der Verknüpfung von Empfehlungen Gedanken zu machen:

  • Ergänzung: 
    • Im Internetauftritt wird angezeigt, welche Veranstaltungen mit dieser ggf. kombiniert werden können. Bsp.: In einem Sprachkurs Italienisch kann so auf einen Vortrag über die Toscana hingewiesen werden.
  • Fortsetzung: 
    • Im Internetauftritt wird die Fortsetzungen zu dieser Veranstaltung angezeigt. Bsp.: In einem Einsteigerkurs Töpfern wird auf den Aufbaukurs hingewiesen, der im selben Semester / Publikationszeitraum angeboten wird. 
    • Mit Hilfe der Nachrichtenvorlage „Information zur Veranstaltungsfort-setzung“ können Personen, die an einer der letzten Veranstaltungen teilgenommen haben, ganz einfach per E-Mail auf die Fortsetzung aufmerksam gemacht werden. Dazu werden, die Veranstaltungen des letzten Semesters mit dem Aufbaukurs verknüpft und die TN mit Anmeldungen vom Status „Anmeldung“ angeschrieben.
  • Alternative:
    • Im Internetauftritts wird die Alternative zu dieser Veranstaltung angezeigt. Bsp.: Ein Kurs gleichen Inhalts wird von zwei verschiedenen Kursleitenden angeboten. So werden die Veranstaltungen der anderen Honorarkraft mit auch bei der anderen angezeigt.
  • Voraussetzung: 
    • Im Internetauftritts wird die Voraussetzung zu dieser Veranstaltung angezeigt. Bsp.: In einem Fortgeschrittenenkurs Excel wird auf den verpflichtenden Basiskurs hingewiesen, der im selben Semester / Publikationszeitraum angeboten wird.
  • Wiederholung:
    • Mit Hilfe der Nachrichtenvorlage „Information zur Veranstaltungswieder-holung“ können Personen, die an einer der letzten Veranstaltungen interessiert waren bzw. teilgenommen haben ganz einfach per E-Mail auf den erneut stattfindenden Kurs hingewiesen werden. Dazu bietet es sich an, die erneut stattfindende Veranstaltungen mit den vorherigen Kursen zu verknüpfen. Sie erreichen damit
      • Personen mit Status „Anmeldung“, die teilgenommen haben
      • Personen mit Status „Warteliste“ bzw. „Interessent“
      • Personen mit Status „storniert durch Auftragnehmer“ (nach Absage)
      • Teilnehmende an Prüfungen, die die Prüfung nicht bestanden haben

2. Verknüpfung von Empfehlungen - in der Durchführungsphase 

Auch während des Semesters/Publikationszeitraums macht es Sinn, sich über Möglichkeiten der Verknüpfung von Empfehlungen Gedanken zu machen:
  • Alternative:
    • Mit Hilfe der Nachrichtenvorlage „Information zur Veranstaltungs- alternative“ können Personen, 
      • im Falle einer Kursabsage, ganz einfach per E-Mail auf ein alternatives Angebot aufmerksam gemacht werden. 
      • die auf der Warteliste stehen, ganz einfach per E-Mail auf ein alternatives Angebot aufmerksam gemacht werden. 
      • die als Interessenten geführt werden, weil sie von der Warteliste nicht nachrücken konnten, ganz einfach per E-Mail auf ein alternatives Angebot aufmerksam gemacht werden. 
  • Wiederholung:
    • Mit Hilfe der Nachrichtenvorlage „Information zur Veranstaltungswieder-holung“ können Personen, die eine Prüfung nicht bestanden haben, per E-Mail auf die Wiederholung der Prüfung aufmerksam gemacht werden.

Gezielte Ansprache Zum Zeitpunkt der Publikation der neuen Veranstaltungen

Über den Report "Veranstaltungen empfehlen“ im Objekt „Anmeldung" können Teilnehmende aus vergangen Veranstaltungen direkt angeschrieben werden. 

Folgende Filter können kombiniert werden: 
  • Beginn(zeitraum) der ursprünglichen Veranstaltung 
  • Beginn(zeitraum) der zu empfehlenden Veranstaltungen
  • Status der Anmeldung
  • Intention

Information über die Fortsetzungen
  • Status = Anmeldung
  • Beginn der aktuellen VA = aktueller Publikationszeitraum
  • Intention = Fortsetzung
  • Beginn der vergangenen VA = vergangener Publikationszeitraum

Information über die Wiederholung
  • Beginn der aktuellen VA = aktueller Publikationszeitraum
  • Intention = Wiederholung
  • Beginn der vergangenen VA = vergangener Publikationszeitraum

TN, die von Warteliste hätten nachrücken können, aber z.B. zeitlich nicht konnten
  • Status = Interessent

TN, die von Warteliste nicht nachrücken konnten, weil kein Platz frei wurde
  • Status = Warteliste

TN, denen abgesagt wurde, weil die Veranstaltung ausfiel
  • Status = storniert durch Auftraggeber

Hinweis zu Warteliste

Sobald eine Anmeldung für eine Warteliste vorliegt, blockiert diese einen freiwerdenden Platz im Falle einer Stornierung oder eines Abbruchs. Die Veranstaltung bleibt als voll markiert. Anmeldungen sind nur auf Warteliste möglich (auch über das Internet).

Wird eine Anmeldung storniert oder abgebrochen erscheint – sofern Wartelistenanmeldungen vorhanden sind - ein Hinweis auf die Warteliste: 

Zur Veranstaltung
Nummer Titel der Veranstaltung
existiert mindestens ein Wartelisteneintrag.

Über den Report "Warteliste in Veranstaltung abarbeiten" im Objekt „Veranstaltungen“ werden alle Veranstaltungen gelistet, 

  • die sich in der Phase Durchführung befinden
  • deren Beginn in der Zukunft liegt
  • bei denen es freie Plätze gibt UND mindestens genauso viele Anmeldungen im Status Warteliste vorhanden sind  (TN Wart >= TN frei UND TN frei > 0)

Bei den in diesem Report gelisteten Veranstaltungen, blockiert also mindestens eine Warelistenanmeldung einen „freien“ Platz. 

Diesen Report sollten daily geprüft werden, um freie Plätze mit Personen auf der Warteliste aufzufüllen.